|  

  |  

  |       

Geschafft! Halbfinale im Kreispokal dank Titan Niebel

Am 08.03.2013 begann für die Alten Herren (AH) SKG Stockstadt das Thema Titelverteidigung im Kreispokal. Gegner im Viertelfinale war der TV Hassloch. Ein bisher unbekanntes Pflaster für die älteren Herren aus Stockstadt. Gespielt wurde um 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Hassloch. Stockstadt hatte von Anfang an Probleme mit dem feuchten Kunstrasenplatz, es fanden viele Pässe nicht ihr Ziel und landeten in des Gegners Fuss. Hassloch seinerseits hatte spielerisch auch nicht viel zu bieten. So kam es, daß den wenigen Zuschauern, angesichts der desolaten Leistung beider Mannschaften,  die Augen schmerzen mussten. In der 10. Minute übernahm Klinke Verantwortung und erzielte mit einem fulminanten Flatterschuß aus 18m das 1:0 für Stockstadt. Bis dahin unvorstellbar, daß überhaupt ein Tor fallen würde. Keine 10 Minuten später war die Führung wieder dahin, ein Hasslocher Spieler erzielte mit einer Bogenlampe rückwärts vom Strafraumeck den 1:1 Ausgleich. Torwart Niebel stand etwas weit vor seinem Kasten und das Ding fiel genau hinter ihm in´s Tor. So ein Tor fällt auch nicht alle Tage. Bis zur Halbzeitpause passierte dann aber nicht mehr viel. Mit einem leistungsgerechten Unentschieden wurde pausiert. In der 2. Halbzeit lief bei der SKG immer noch recht wenig zusammen, Hassloch hatte sich etwas gefangen und kam immer mal wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. In der 50. Minute erhöhten die Hausherren auf ein nicht ganz unverdientes 2:1. Stockstadt warf nun alles nach vorne und hatte das nötige Quentchen Glück. Mager brachte den Ball, nach einer scharfen Hereingabe irgendwie im Hasslocher Gehäuse unter. Der ersehnte Ausgleich war da. Der Schiedsrichter beendete die reguläre Spielzeit und bat zum Elfmeterschiessen. Bei den Alten Herren wird, zur Schonung der Gesundheit, keine Verlängerung gespielt, sondern direkt zum Elfmeterschiessen übergegangen. Dies war die große Stunde des Tormanns der SKG Michael Niebel. Stockstadt mußte nach der Auslosung mit dem Schiessen beginnen.

Als erstes  sollte Mager das Runde im Eckigen versenken, was ihm auch mühelos gelang, Haßlochs Elfmeter wurde bravourös von Niebel abgewehrt. Huerga verwandelte für Stockstadt zum 4:2, Haßlochs Elfmeter wurde abermals bravourös von Niebel abgewehrt, dann erhöhte Riess für die SKG auf 5:2, auch der dritte Elfmeter wurde bravourös von Niebel abgewehrt. Haßloch raus, Stockstadt im Halbfinale. Halten Sie mich für verrückt, halten sie mich für übergeschnappt, aber es war während des Spiels nicht absehbar, daß die SKG Stockstadt sich im Halbfinale wiederfinden würde, aber so ist Fußball nun mal. Das Halbfinale findet am 12.04.13 um 19:00 Uhr in Trebur gegen den TSV Trebur statt.

Fazit: Man kann nur hoffen, daß für Stockstadt die von Fortuna bereitgestellte Portion Glück nicht schon jetzt aufgebraucht ist.

Zum Einsatz kamen: Michael Niebel, Roland Heil, Thorsten Wedel, Stefan Fleer, Andreas Wolf, Torsten Klinke, Thorsten Jakobi, Manuel Huerga, Jens Mattern, Oliver Riess, Christoph Glasder, Christian Felger, Dirk Erbach, Alexander Mager, Dietmar Werner

Kommentar Eduard Geyer (Ex-Trainer von FC Energie Cottbus [im Abstiegskampf mit Cottbus] nach einem Spiel im TV-Interview): Es muss eine Kehrtwende geben. Und die muss 360 Grad sein.

unsere Sponsoren

  • Allianz - Thomas Unger
  • Baustoff Kramer
  • Die Beitz
  • Bäckerei Burk
  • Die Brillenmacher
  • Finanzbüro Fleer&Gerecke
  • Gaststätte
  • MB:H_GmbH
  • Niewiera
  • Otto Melk KG
  • Pizzeria ala Prosecco
  • Schmitt & Scalzo Straßenbau GmbH
  • Schreinerei Lortz
  • Stefan Gils - Steuerberater
  • Studio für Fitness

    Besucher

    Heute 10 | Woche 45 | Monat 142 | Insgesamt 70522

    Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

    Anschrift

    Insel-Kühkopf-Straße
    64589 Stockstadt

    Kontakt

    Telefon: 06158 85565
    Email: info@skg-stockstadt.net

    Öffnungszeiten

    Verwaltung:
    Dienstag 18:00 bis 20:00 Uhr

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.